< Leistungen

Sicherheitsaudits für Strassen

Sicherheitsaudits für Straßen

Das Sicherheitsaudit für Straßen schenkt dem Aspekt der Verkehrssicherheit im gesamten Planungsablauf einer Straßenbaumaßnahme und bei der Verkehrsfreigabe besondere Beachtung. Doch noch immer werden Straßen neu gebaut oder umgebaut, bei denen die Verkehrssicherheit aufgrund vielfältiger Einflüsse und Randbedingungen nicht ausreichend Beachtung findet. Idealerweise ist das Sicherheitsaudit ein Prozess, der schon die Planung begleitet. Es befasst sich im Wesentlichen mit den Auditphasen Vorplanung, Vorentwurf und Ausführungsentwurf sowie der Verkehrsfreigabe.

Das Sicherheitsaudit für Straßen ist ein formalisierter, eigenständiger Vorgang, der von einem unabhängigen Auditor oder einem Auditorenteam nach festen Regeln durchgeführt wird. Die Auditoren müssen unabhängig sein, damit eine unvoreingenommene und unbeeinflusste Bewertung erfolgen kann.

Dipl.-Ing. Andreas Mühlenbeck ist seit 2008 zertifizierter Sicherheitsauditor für Autobahnen, Außerortsstraßen, Ortsdurchfahrten, Hauptverkehrsstraßen und Erschließungsstraßen. Mehr als 30 Jahre Berufserfahrung, zusammen mit der erworbenen Zusatzqualifikation als Auditor, garantieren die unabhängige und qualifizierte Erarbeitung von Sicherheitsaudits. Zur Unterstützung stehen dem Auditor das Fachwissen und die Erfahrung unserer Firmengruppe zur Seite.

Ablauf eines Sicherheitsaudits

Nach jeder Planungsphase erhält der Sicherheitsauditor vom Auftraggeber die Planungsunterlagen zur Auditierung. Der Sicherheitsauditor erarbeitet anhand der Planunterlagen einen vorläufigen Auditbericht und überprüft die gewonnenen Erkenntnisse anhand einer Ortsbesichtigung. Im Anschluss werden die Ergebnisse der Prüfung im endgültigen Auditbericht zusammengefasst und dem Auftraggeber übergeben. Anhand des Auditberichts entscheidet dann der Auftraggeber, ob die Planung angepasst wird, um eventuelle Defizite auszuräumen.

Ansprechpartner Sicherheitsaudits

Muehlenbeck

Dipl.-Ing. Andreas Mühlenbeck