< Referenzen

Bremen Neustadt: Erschliessung Gartenstadt Werdersee

Planung der Straßen- und Entwässerungsanlagen des Erschließungsgebietes, gelegen im Stadtteil Bremen Neustadt, mit einer Größe von ca. 16,3 ha, in dem ein durchgrüntes urbanes Wohngebiet mit insgesamt ca. 590 Wohneinheiten entsteht. Umplanung der Habenhauser Landstraße.

Im Erschließungsgebiet, gelegen im Stadtteil Bremen Neustadt, mit einer Größe von ca. 16,3 ha, entsteht ein durchgrüntes urbanes Wohngebiet mit insgesamt ca. 590 Wohneinheiten.
Das Wohngebiet wird über die Habenhauser Landstraße erschlossen. Diese Straße hat entsprechend dem Verkehrsentwicklungsplan im Hauptverkehrsstraßennetz eine übergeordnete Funktion und soll im Zusammenhang mit der Entwicklung der Gartenstadt hinsichtlich ihrer Verkehrssicherheit und Barrierefreiheit umgestaltet werden. Sie verbindet als innerörtliche Hauptverkehrsstraße die Knotenpunkte Niedersachsendamm und Habenhauser Brückenstraße.
Die Hauptanbindung des Quartiers erfolgt über den im Westen des Plangebiets angelegten Boulevard. Die untergeordnete Anbindung wird über eine östlich gelegene Erschließungsstraße angeboten. Beide Straßen bilden einen Ringschluss im Plangebiet. Ausgehend von diesem äußeren Ring im Plangebiet, teilen Erschließungsstraßen in Ost-West-Richtung das Stadtquartier, so dass ein netzartiges Erschließungssystem entsteht.
Das Erschließungssystem gewährleistet mit den beiden Anbindungsstraßen eine leistungsfähige Erreichbarkeit aller Wohnstandorte.

B17016 Bild oben
B17016 Bild unten

Auftraggeber

Projektgesellschaft Gartenstadt Werdersee mbH & Co. KG
Haferwende 36 A
28357 Bremen

Bearbeitungszeitraum

seit 2017 (laufend)

Unsere Leistungen

Leistungsphase 2-8 öffentliche Verkehrsanlagen und RW/SW Entwässerungsanlagen sowie örtliche Bauüberwachung
Leistungsphase 1-8 private Baufelder und RW/SW Entwässerungsanlagen sowie örtliche Bauüberwachung