< Referenzen

Hamburg: Erschliessung Bebauungsplan Lohbrügge 92 (Bergedorf)

Am Reinbeker Redder soll auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei Geschosswohnungsbau entwickelt werden, mit einem Volumen von ca. 450 bis 500 Wohneinheiten. Die innere und äußere Erschließungsplanung wird von Masuch + Olbrisch durchgeführt.

Für die geplante Wohnbebauung am Reinbeker Redder mit ca. 450 bis 500 Wohneinheiten wurde ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb ausgelobt. Auf dem Gelände befand sich eine Großgärtnerei, die vor Jahren aufgegeben wurde. Ein privater Investor hat das Gelände für die Bebauung mit Mehrfamilienhäusern, Stadtvillen und Reihenhäusern in enger Abstimmung mit der Stadt Hamburg entwickelt. Ergänzt wird die Bebauung durch eine Kita und einen Nahversorger.
Die Erschließung wird durch zwei Ringstraßen gebildet, die zentral an einem Punkt an das übergeordente Straßennetz angebunden sind. Zwischen den beiden Straßenringen liegt ein zentraler Grünzug, der in eine Ausgleichsfäche übergeht. Für die Anbindung mußte ein Abschnitt der übergeordenten Straße unter Verlegung von Bushaltestellen und Schaffung anforderungsgerechter Radverkehrsanlagen auf Fahrbahnnieveau umgebaut werden.
Das Entwässerungssystem umfaßt Rückhalteanlagen in einem Expansionsbecken und eine Vortriebsstrecke zur Ableitung in eine vorhandene Teichanlage.
Die Erschließung wird in den Stufen Baustraße / Endausbau hergestellt.

14379 Bild oben3
14379 Bild unten3

Auftraggeber

Entwicklungsgesellschaft Glinde mbH
Sprenger Weg 17
22955 Hoisdorf

Bearbeitungszeitraum

seit 2014 (laufend)

Unsere Leistungen

Beratung der Wettbewerbsteilnehmer im städtebaulichen Realisierungswettbewerb
Objektplanung Verkehrsanlagen
Lph. 1 bis 9
Objektplanung Regen- und Schmutzwasser Lph. 1 bis 9
örtliche Bauüberwachung
Leitungstrassenplanung und Koordination
Verkehrsgutachten