< Referenzen

Schleswig: Erschliessung Berender Redder

Planung der Erschließung des Berender Redder in Schleswig.

Um einer weiteren Abwanderung der Bevölkerung aus der Stadt Schleswig in die ländlichen Räume entgegen zu wirken wurde im Rahmen des Modellprojektes „Wohnen mit Kindern in der Stadt – Kinder Wohnen in der Stadt“ ein städtebaulicher Wettbewerb ausgelobt. Dieser wurde von dem Planungsteam Petersen Pörksen Partner (Städtebau, Lübeck), Bendfeldt-Hermann-Franke (Landschaftsplanung, Kiel) und Masuch + Olbrisch (Erschließungsplanung, Oststeinbek) gewonnen.
Auf Grundlage des Wettbewerbsergebnisses wurde ein städtebaulicher Rahmenplan mit 335 Wohneinheiten auf 47 ha entwickelt. Nach kürzester Planungs- und Abstimmungszeit wurde noch im gleichen Jahr 2009 der Bebauungsplan vorbereitet. Gleichzeitig wurde die EU-weite Ausschreibung der Erschließungsarbeiten des ersten Bauabschnittes erarbeitet, sodass mit Beschluss der Bauleitplanung im Herbst 2009 die Arbeiten aufgenommen werden konnten.
Besonderes Merkmal des Geländes ist die stark hügelige Endmoränenlandschaft, die Höhenunterschiede bis 12 m aufweist. In diese wurden 14 Wohninseln durch Teilterassierung des Geländes eingebettet.
Das anfallende Niederschlagswasser der Wohngrundstücke und Verkehrsflächen wird über Freigefällekanäle mit Nennweiten bis DN 1200 und einer Länge ca. 5.500 m abgeleitet. Zwei vorgeschaltete Regenklärbecken diener den Regenwasserbehandlung, bevor es in eine zentrale Retentionsfläche zur Versickerung in das Grundwasser geleitet wird . Das anfallende Schmutzwasser wird über Freigefällekanäle mit ca. 5.200 m Länge einem zentralen Schmutzwasserpumpwerk zugeführt. Von dort führt eine ca. 400 m lange Schmutzwasserdruckleitung zum Anschluss an die bestehende Schmutzwasserkanalisation der Stadt Schleswig.

29203 Bild oben 4
29203 Bild unten 2

Auftraggeber

Stadt Schleswig/Schleswiger Stadtwerke
Gallberg 3+4/Werkstraße 1
24837 Schleswig

Bearbeitungszeitraum

2009 - 2019

Unsere Leistungen

Verkehrsuntersuchung
Beratung in der Bauleitplanung
Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 1 bis 9
Objektplanung Ingenieurbauwerke, Entwässerung Lph 1 bis 9
Bodenmanagement
Örtliche Bauüberwachung
SiGeKo
Leitungstrassenkoordination