< Referenzen

Hamburg: Neubau der Amsinckstrassenbrücke, Verkehrsführungspläne

Für den Neubau der Amsinckstraßenbrücke unter laufenden Verkehr wurden Verkehrsführungspläne für 15 Bauphasen entwickelt. Inkl. notwendiger Abstimmungen mit den Behörden sowie Erstellung der erforderlichen Verkehrszeichen- und Signalzeitenpläne.

Die täglich von 64.000 Fahrzeugen auf 6 Fahrstreifen befahrene Amsinckstraße überquert den Mittelkanal in Hamburg auf der Amsinckstraßenbrücke. Diese Brücke soll voraussichtlich 2019 durch einen Neubau ersetzt werden.
Die Amsinckstraßenbrücke wird in drei Bauabschnitten neu erbaut, um den Verkehr auf der Amsinckstraße aufrechterhalten zu können. Vorab werden noch das Baufeld beeinflussende Versorgungsleitungen verlegt.
Zu betrachten sind u. a. zwei signalisierte Knotenpunkte und separate Bussonderfahrstreifen in der Amsinckstraße und im Högerdamm, der auf die Amsinckstraße zuführt. Für die veränderte Anbindung der Buslinien im Mittelstreifen der Amsinckstraße wurden eine separate provisorische Buswartefläche und ein signalisierter Fußgängerüberweg geplant. Die Signalisierung wurde in die Koordinierung der umliegenden Lichtsignalanlagen eingebunden.
M+O hat hierzu 15 Bauphasenpläne und die erforderlichen Verkehrsführungspläne erarbeitet und mit allen Beteiligten abgestimmt. Für die Lichtsignalsteuerung wurde M+O von Schlothauer und Wauer unterstützt.

15359 Bild oben.jpg
MO15359 160927 02 BP LP 250 BP02 1

Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg
LSBG
Konstruktive Ingenieurbauwerke
Sachsenfeld 3-5
20097 Hamburg

Bearbeitungszeitraum

seit 2015 (laufend)

Unsere Leistungen

Erstellung von Verkehrsführungsplänen