< Referenzen

Hamburg: Studie zur Umnutzung des Frucht- und Kühlzentrums der HHLA am O'swaldkai

Im Zuge einer Umnutzung des Geländes des Frucht- und Kühlzentrums der HHLA am O'swaldkai zugunsten von KFZ- und Schwerlastgerätverladung sollte untersucht werden, welche der Hallen abgerissen werden können, um zusätzliche Logistikflächen im Freien zu schaffen.

Auf dem Gelände des Frucht- und Kühlzentrums der HHLA befinden sich eine Vielzahl von Kühl- und Lagerhallen am O'swaldkai unterschiedlichster Baujahre. Im Zuge einer Umnutzung des Geländes zugunsten von KFZ- und Schwerlastgerätverladung sollte untersucht werden, welche der Hallen abgerissen werden können, um zusätzliche Logistikflächen im Freien zu schaffen.
Von M+O wurde dazu ein Konzept zur Nutzung der freiwerdenden Flächen erarbeitet. Dazu zählten der Rückbau von Gleisanlagen, der Erdbau zur Anpassung des Höhenniveaus sowie die Dimensionierung des Straßenaufbaus für Schwerlast- und Normalnutzung.
Weitere Themen waren die notwendigen Ergänzungen des Regen- und Schmutzwasserkanalnetzes und die Anpassung des umfangreichen Versorgungsleitungsnetzes an die neuen Gegebenheiten.

Erarbeitet wurden verschiedene Szenarien mit unterschiedlichen Umfängen des Abbruchs und der Neunutzung. Die Szenarien wurden hinsichtlich Machbarkeit, Kosten und Nutzen bewertet und gegenübergestellt.

11276 Bild-Oben.jpg
11276 Bild-unten.jpg

Auftraggeber

Hamburger Hafen- und
Logistik AG
Bei St. Annen 1
20457 Hamburg
über
WK Consult

Bearbeitungszeitraum

2011 - 2012

Unsere Leistungen

Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 1 bis 2
Objektplanung Entwässerungsanlagen Lph 1 bis 2
Leitungstrassenkoordination
Ermittlung der notwendigen Änderungen im Leitungsnetz
Beleuchtungsplanung Lph 1 bis 2